Archiv

ich mal wieder

Also wieder hoch auf 54. Alles akzeptabel, solang es nicht wieder hoch geht. Habe ja immerhin auch Süßigkeiten genossen, und dass ist die Retour, und das ist okay.
Auch wenn es manchmal bisschen demotivierend ist wenn man schaut das man ordentlich isst und dann kommt jemand und meint "ich nehm die ganze Zeit ab obwohl ich jeden Tag Yufka und Baumkuchen und was weiß ich noch ess"
Und unser einer macht jeden Tag Sport. Man sollte natürlich bedenken das ich im Normalgewichtsbereich liege und diese Person 20kg drüber. Hat es also auch viel nötiger und Yufka mag ich eh nicht.. So! *g*

Außerdem denke ich das das bei mir auch noch wird - irgendwann. Auf alles verzichten macht mir auch kein Spass.

Muss auch lernen mich richtig zu akzptieren.
Damit mich die anderen Probleme nicht mehr so sehr erdrücken und lähmen.

1 Kommentar 3.12.10 20:44, kommentieren

wenn ^^

Wenn man etwas isst, reicht es ein Stück davon zu essen um den Geschmack im Mund zu haben. Man braucht nicht zwei, drei, vier oder die ganze Packung essen.

Wenn man eine Sache isst, dann ist es völlig unsinnig den Geschmack durch eine andere Sache gleich zu verderben. Also erstmal eine Stunde warten.

So meine Gedanken vorhin als ich mich im Keller erwischt habe und erst einen Keks und dann einen Dominostein in den Mund geschoben habe - und als Rettung vor noch mehr zwei Mandarinen. 
Ich habe also beide Fehler begangen. Erst zwei verschiedene Dinge, wobei ich beim zweiten den ersten schon nicht mehr geschmeckt hatte, und dann zwei von der gleichen Sorte direkt hinterheinander.

Ich hatte keinen Hunger, ich wollte nur irgendetwas essen.
Dafür hatte ich heute Mittag Hunger obwohl ich durchaus Dinge gegessen hatte. Habe dann einen Wrap gegessen und dafür später als es richtig Essen gab endlich nur noch einen mit Füllung. Da war ich dann ja auch satt *g*

Insgesamt bin ich ziemlich unruhig. Entweder es liegt daran das ich schon 2 Tage keinen Sport gemacht habe, oder daran das mich etwas nervös macht. Etwas das mit Abgabeterminen und Versagensangst zu tun hat. Eigentlich hat es noch nicht richtig angefangen, und ich schaffe immer alles irgendwie brauchbar oder sogar gut, egal wie. Trotzdem ist alles so ungewiss.
Außerdem habe ich gerade einen Thriller gelesen, besonders im Dunkeln bin ich da immer leicht nervös hinterher ^^

5.12.10 21:40, kommentieren

ekel

ja, wen wunderts. aber ich bin unglücklich.
ich habe überhaupt keine lust. auf gar nichts.
und es gab einen von diesen grausamen streits. diese stillen. wo man sich verletzt durch nichts tun. trauriges schweigendes anstarren. keine berührung. das tolle ist das nur ich das so empfinde. es also offiziell kein problem gibt, sondern es einfach nur mir scheiße geht.
ich will nicht mehr mit mir zusammen sein. finde nicht nur meinen körper eklig, sondern auch mein wesen.
man merkt das ich seit einigen tagen nicht mehr dazu kam sport zu machen. mein ganzer körper juckt nach fertig-sein, betäubt bis das ganze ekelzeugs weg ist. aber so bekommt man das in sich nicht weg. da mache ich mir etwas vor...

12.12.10 16:12, kommentieren

Plan für heute

Nachdem ich viel zu früh von einer tobenden Mutter geweckt wurde (es hat geschneit oh wunder ^^), bin ich genauso müde und kaputt wie die meiste Zeit der letzten Tage schon.

Trotzdem werde ich heute ein bisschen was lesen und tippen. Mein Plan ist den einen Aufsatz möglichst ganz und meine Formulierungsideen von heute Nacht aufs Papier bringen. falls ich dann noch unnötige Energie habe such ich die zur Theorie passenden Texte raus. Glaube aber kaum das ich dazu noch komme *g*. Auch wenn ich dazu nur alle meine Aufschriebe kurz durchblättern muss.

Gerade habe ich mein Frühstücks-Müsli verdrückt, für später habe ich noch ein paar Maultaschen (entweder in Brühe oder mit Käse überbacken) reserviert - hauptsache mal wieder etwas warmes, ich bin einfach zu faul. Außerdem ist für den Hunger zwischendurch noch Ziegenfrischkäsetoast im Angebot. Lecker. Ach ja und einen Tee aus dem Adventskalender Der ist auch warm, und den gibts also zweites Frühstück nachher sobald ich wieder Hunger habe.

so far - mal schauen was der Tag noch so bringt

14.12.10 08:51, kommentieren

Heißgetränk

Meine neue Liebe 

Bin ja schon seit einer Weile Tee-Liebhaberin. Aber mein neuer Tick sind Heißgetränke. Geschmacksrichtung Zitrone und so (falls man mal keine echte zur Hand hatte) habe ich schon früher probiert. Aber jetzt habe ich Salbei&Honig gefunden, da habe ich auch immer Bonbons von, aber als Heißgetränk natürlich viel wohltuender wenn man daheim ist.
Klar trinke ich auch weiterhin meinen Tee, aber ein echter Vorteil ergibt sich dadurch das man keine Ziehzeit hat. Einfach heißes Wasser (okay auf das muss man trotzdem kurz warten) und aufs Pülverchen schütten. Und schwupps kann man wieder ins Bett verschwinden und muss nicht in der Küche (am Kühlschrank etc.) rumlungern bis man den Beutel entfernen kann.

Außerdem habe ich einen Plan gefasst, nämlich wenn ich dann endlich eine eigene Wohnung habe und meine Ruhe, dass ich dann wieder tolle Sachen koche. Ich habe doch gerne gekocht, aber nicht in Gegenwart meiner Mutter.
Daraus hat sich in den letzten Wochen sich so erschlichen das ich kaum noch warme Mahlzeiten hatte (mit Ausnahme der Zeit in der mein Freund da war weil ich da für ihn was machen musste). Aber eigentlich schmeckt warmes Essen viel besser

Ach ja, der Plan gestern ging ganz gut auf. Bisschen gearbeitet und Sport gemacht.. Und bis auf die Maultaschen (die übrigens lecker waren mit Käse überbacken) habe ich halt noch Plätzchen gehabt die rumstanden, aber dafür hatte ich abends keinen Hunger, das gleicht sich dann wohl irgendwie aus.

15.12.10 13:40, kommentieren